Biogaserzeugung aus Mais

Mais hat immense Vorteile, weil er als C4-Pflanze effektiv Sonnenenergie in Biomasse umwandeln kann und sich gut als Futtermittel und Energiepflanze eignet.

Allerdings haben in den letzten Jahrzehnten Maismonokulturen durch fehl geleitete agrarpolitische Fördermaßnahmen immens zugenommen. Das alte EEG hat einen Boom von Biogasanlagen ausgelöst. In Niedersachsen werden mittlerweile mehr als 200.000 ha Ackerfläche zum Maisanbau als sogenannter nachwachsender Rohstoff für Biogasanlagen genutzt. Doch die Klimabilanz mit Mais beschickter Biogasanlagen ist im Gegensatz zu Biogas aus Reststoffverwertung meist schlechter. Im Umfeld von Biogasanlagen entstehen Hunderte Hektar Maismonokulturen. Aufgrund langfristiger Lieferverträge werden damit umweltbelastende Landnutzungsformen auf Jahrzehnte zementiert, die den Flächenbedarf bei uns enorm erhöhen und damit auch den Druck auf die Inanspruchnahme externen Flächen.

Aktuelles

Billigproduktion gefährdet Menschenleben

Die Verbände des Agrarbündnisses Niedersachsen fordern die Landesregierung zur sofortigen Überprüfung sämtlicher Betriebe der niedersächsischen Schlachtindustrie hinsichtlich der Einhaltung von Standards für den Sozial- und Infektionsschutz in den Betrieben und bei der Unterbringung der Beschäftigten auf. Das Testen der Beschäftigten, wie es Ministerpräsident Stephan Weil angekündigt hat, reiche nicht aus. Laut Agrarbündnis ist es dabei unerheblich, ob die Mitarbeiter*innen direkt angestellt seien, mit Werkverträgen oder in Leiharbeitsverhältnissen arbeiteten. Gleiches gelte auch für Betriebe, die Saisonarbeiter*innen bei der Ernte von Spargel und Erdbeeren beschäftigten. [...]

Weiterlesen »

Kritischer Agrarbericht 2020 heute erschienen

tl_files/agrarwende/content/aktuelles/Kritischer Agrarbericht/krititscherAgrarbericht.jpgKurz vor Start der Grünen Woche in Berlin (17.-26. Januar) und der diesjährigen Wir-haben-es-satt-Demonstration am 18. Januar erscheint der jährlich herausgegebene kritische Agrarbericht, der seit 1993 alljährlich vom AgrarBündnis e.V. herausgegeben wird. Das bundesweite AgrarBündnis ist ein Zusammenschluss von derzeit 25 Verbänden der bäuerlichen und ökologischen Landwirtschaft, des Umwelt- und Naturschutzes, des Tierschutzes, der Entwicklungszusammenarbeit sowie der Kirchen. Mit Experten aus den verschiedensten Schwerpunktthemen des Agrarsektors dokumentiert der "Kritische Agrarbericht" die ganze thematische Breite der agrarpolitischen Debatte eines Jahres vor dem Hintergrund der europäischen und weltweiten Entwicklung. Diesjähriges Schwerpunktthema ist „Stadt, Land – im Fluss“.

Weiterlesen »